deutsch  english   

Suche






YEU Deutschland

 Startseite
 Über YEU
 Kontakt
 Vorstand
 Impressum


YEU International

 Member Organisations
 Contact


Events

 Übersicht
 Aktuelle Angebote
 Berichte

2011-05 Fränkische Schweiz

2011-02 Serbien

2010-09 Griechenland

2010-08 IYC in der Ukraine

2010-07 Kanutrip (Tauber)

2010-06 Rezekne, Lettland

2010-05 Bari, Italien

2009-08 Rumänien

2009-08 TC Niederlande

2009-02 Schneewoende

2008-08 Deutschland

2007-08 Aserbaidschan

2006-06 Deutschland

2005-12 Zypern

2005-10 Griechenland

2005-08 Rumänien

2004-07 Litauen
 IYC in Deutschland


Media

 Bilder
 Links

Dürfen wir euch vorstellen: Die Convention 2008:

"Responsible Citizen" Acting in Society for Promotion of Intercultural Dialogue and Human Rights

06.-23. August 2008

Für dieses Ereignis reisen 70 junge Menschen aus der EU, von Ländern aus Nordafrika, aus dem Orient und Osteuropa an. Knapp drei Wochen lang gibt es ein "buntes" Miteinander, einen Austausch, der jedem als ein unvergessliches Erlebnis in Erinnerung bleiben wird. Denn nicht alle Tage trifft man auf eine solch kulturelle Vielfalt, Menschen mit verschiedensten Hintergründen und Ansichten, auf solch ein gegenseitiges Interesse und Offenheit, wie es nur eine Convention bieten kann.

Zum Programm

Download des detaillierten Programmes:

1. Woche, 2. Woche und 3. Woche.

Würzburg

Zunächst sind unsere Teilnehmer in Gastfamilien und Freunden in Würzburg untergebracht, um das Leben in deutschen Familien kennenzulernen. Zugegebenermaßen ist das ein ganz schöner Kulturschock für den Anfang. Auch wenn sich der eine oder die andere mit der Sprache schwer tut, so merkt ein jeder bald, dass er willkommen ist. Wir veranstalten dann auch die ersten Workshops und vielleicht haben wir Glück und uns blüht ein Empfang von der zukünftigen Oberbürgermeisterin oder dem Oberbürgermeister von Würzburg. In Kooperation mit der Jugendbildungsstätte Unterfranken bieten wir den Teilnehmern eine Stadtführung der ganz besonderen Art, die unmittelbar mit dem Thema zusammenhängt. Lasst euch überraschen.

Gutshaus Glashagen

Nach den ersten Kontakten, begeben wir uns an das andere Ende der Republik nach Glashagen bei Greifswald an die Ostsee. In dem wunderschön gelegenen Gutshaus Glashagen eröffnet sich uns die Möglichkeit zu einem intensiven Austausch. In sog. "Village Groups" steigen wir tiefer in die Thematik ein. Nicht mit dem von der Schule gewohnten Frontalunterricht, nein, durch interaktive Gruppenspiele, Impro-Theater, künstlerischem Ausdruck von Empfindungen und Erlebnissen tasten wir uns langsam in das Themenfeld vor. Dabei kristallisieren sich viele Gemeinsamkeiten aber auch starke Unterschiede heraus, die uns ein Verständnis über Stereotypen und Vorurteile hinweg und Einblicke in verschiedene Kulturkreise ermöglichen. Die Teilnehmer stellen hierbei auch ihr eigenes Land, einheimische Spezialitäten und Traditionen vor, und ganz gekonnte Küche verzaubern uns mit einem Schmaus der ganz traditionellen Art. Beim abendlichen Plausch gewinnt ein jeder Freundschaften, die es ermöglichen, endlich einmal die Partyszene in Litauen unter die Lupe zu nehmen oder in einem Hamman in Istanbul zu schwitzen. Und all das mit Freunden von vorort.

Berlin

Nach einer Woche intensiven Kennenlernens und Austausches, wollen wir unseren Gästen nicht die deutsche Kultur und die mit ihr verbundene Geschichte vorenthalten, wie sie sich in der deutschen Hauptstadt Berlin finden lässt. Auf den Weg dorthin suchen wir das Konzentrationslager Sachsenhausen auf, da dies die Bedeutung des Treffens unterstreicht: verantwortungsbewusst durch die Welt zu gehen, und wenn jemandem ein Unrecht geschieht, aktiv für eine Verbesserung seiner Lage einzutreten. Neben den Besuch von Sehenswürdigkeiten, eröffnen wir die Möglichkeit, den Bundestag zu besichtigen und einem deutschen Repräsentanten auf den Zahn zu fühlen.

Goodbye Deutschland

Nun nähern wir uns langsam dem Ende. Zurück in Würzburg, werden letzte Vorbereitungen für eine Ausstellung einer Collage über uns als "Responsible Citizen" und einer Theateraufführung getroffen, die Gastfamilien, Freunden und einer breiten öffentlichkeit präsentiert werden. Auf der "Goodbye-Party" nehmen wir von allen Abschied mit der Hoffnung uns bald wieder zu sehen, bei der nächsten Convention. Und wer nicht so lange warten kann, trifft sich auf einen Kaffee in Rom wieder.

Was ist die Convention?

Hintergründe zum Thema

Sponsoren und Stiftungen


© 2008 Youth for Exchange and Unity